Worum es ihnen geht

„Worum es ihnen geht – Warum die Marktwirtschaft kritisiert wird, wie das Kapital entstand und über eine Bewegung, welche den Fortschritt schaffbar macht“ ist die wahrscheinlich kürzeste und anschaulichste Einführung in den kapitalistischen Produktionsprozess nach Karl Marx.

Es ging hierbei nicht darum die Begrifflichkeiten dieser Wissenschaft zu erklären, sondern frei von Fremdwörtern aufzuzeigen, wie sich aus den banalen Handlungen am Markt eine Bewegung ergibt, die zwar den technischen Fortschritt voran treibt, aber Menschen selbst in seinen Selbstzweck einordnet und nie aus den Rahmenbedingungen seiner Anforderungen entlässt: Eine Arbeitszeit, die so lange geht, dass ich gerade noch genug Erholung habe, um am nächsten Tag wieder voll einsetzbar zu sein. Ein Arbeitslohn, der gerade ausreicht, um meine Existenz und die meiner Familie für den Monat zu gewährleisten – Der roten Faden der Einführung liegt auf der Vermittlungsform Ware und führt zu einer Gruppe, welche diese Vermittlungsform durch eine fortgeschrittenere ersetzen möchte.

Der Text unterliegt einer Creativ-Commons-Lizenz (Namensnennung – nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International) und darf sehr gerne verbreitet und bearbeitet werden. Die selbstständige und freiwillige Verbreitung ist auch der Zweck des Ganzen. Die Wissenschaft soll aus dem Universitätsbetrieb befreit werden und als Broschüre in Umlauf kommen.

1. Teil: Teil 1_Worum es ihnen geht (15.5.18)

2. Teil: Teil 2_Worum es ihnen geht

Thematische Zusammenfassung: Zusammenfassung-weig (18.4.18)

Für alle ohne Drucker für Doppelseiten: Erst einmal die Vorderseite in der gewünschten Menge, dann einmal umdrehen und die Rückseite darauf. So sind sie danach in der richtigen Reihenfolge. Ein Langarmhefter ist schließlich von Vorteil, wenn im Notfall aber auch eine Schnur ihren Zweck erfüllt.

Wie sich jemand in die Bewegung einbringen kann, steht im siebten Kapitel der Broschüre. Aber auch bei der Broschüre selbst gibt es noch etwas zu tun:

  • Kritik: Es soll die einfachste Einführung zu Marx bzw. der Vermittlung innerhalb der Marktwirtschaft und darüber hinaus sein, aber sie muss auch stimmen. Der Text wird bei Kritik regelmäßig aktualisiert.
  • Design: Besonders das Titelblatt sieht einfach miserabel aus. Ich versuche über eine Stiftung an Geld zu kommen, um jemanden für die Arbeit zu bezahlen, freue mich aber besonders über freiwillige Unterstützung. Dein Vorteil wäre natürlich, dass sich dein Name mit dieser Broschüre vervielfältigt, aber das hören Designer/innen ja oft genug (Ich würde wirklich gerne Geld zahlen, ich habs nur nicht).
  • Übersetzungen: Es ist ein freier Text und meiner Meinung nach äußerst wichtig für uns Lohnabhängige. Nicht nur um der 40-Stunden-Woche und ihren Zwängen zu entkommen, sondern auch um etwa die Natur noch vor einer blinden Zerstörung zu bewahren. Das ist eine internationale Angelegenheit und wir müssen dafür auch Menschen außerhalb von Deutschland erreichen. Übersetzungen werde ich gerne hier verlinken.
  • Verbreitung: Auf der Straße, in Wartezimmern, im Internet, usw. Wenn ihr euch mit dem Text und der Bewegung identifiziert, ist es das wichtigste. Da es kein Flyer ist, lasse ich es lieber an öffentlichen Orten zum gefunden-werden liegen, statt es direkt zu verteilen. Aber vielleicht fällt ja jemanden etwas besseres ein.

So viel von meiner Seite.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s