Ein Softwarekonzept für ununterbrochenes Commoning

Commoning ist das miteinander-Teilen, das Beitragen, das Konflikte-auf-Augenhöhe-klären, das füreinander-Dasein. Und mit zeitgemäßen Werkzeugen hat Commoning das Potential, die kapitalistische Produktionsweise zu überwinden, ohne dabei die Komplexität des gesellschaftlichen Re-Produktionsprozesses zu verlieren.

Die im Konzept beschriebene Software soll ein solches Werkzeug sein, mit dem das im Commoning liegende Potential verwirklicht werden kann. Auf die Notwendigkeit einer solchen Software wurde dabei durch die Auseinandersetzung mit Kapitalismus Aufheben (Sutterlütti/Meretz) im Essay Ausdehnungsdrang moderner Commons geschlossen. Die Grundlagen ihrer Struktur entstanden dabei durch eine Interpretation der Mustertheorie von Christopher Alexander, indem diese auf den gesellschaftlichen Re-Produktionsprozess angewandt wurde:

Essay: The Timeless Way of Re-Production (pdf/odt)

Die Textreihe ist eine Konkretisierung des Essays, in welcher die einzelnen Softwarefunktionen näher beschrieben und ausgearbeitet werden. Die Textreihe wird vermutlich sieben bis acht Teile umfassen und richtet sich dabei vorrangig an Entwickler*innen. Sowohl die Textreihe als auch der Essay wurden zuerst auf keimform.de veröffentlicht und können auch dort diskutiert werden.

Teil 1: Grundlagen (pdf/odt)

Teil 2: Commonig-Prozesse, Prozessanalyse, Tätigkeitsmuster, Qualität (pdf/odt)

Teil 3: Fähigkeiten, Qualifikation, Tätigkeitsgewichtung (pdf/odt)

Weiter gibt es ein Projekt zur Umsetzung des Softwarekonzeptes, das mittlweile auch durch den Schweizer Konsumentenschutz gefördert wird. Diskutiert wird dabei sowohl auf Gitlab (öffentlich/Softwarestruktur), als auch auf einer Mattermost-Instanz (nicht-öffentlich/Organisation).

Gitlab

Bei dem Projekt handelt es sich um Freie Software. Es gibt damit weder die Möglichkeit der Gewinnerzielung noch eine Absicht hierzu. Für die Umsetzung sind wir auf der ständigen Suche nach Unterstützung für das Projekt – sei es durch Entwicklung, sei es durch Übersetzung, sei es durch öffentliche Kommunikation bzw. Vernetzungsarbeit, etc. Die Kontaktadresse ist:

transcomm [at] solidaris [punkt] me

Grafik des Titeldesigns (CC): Mario Klingemann

Ein Gedanke zu “Ein Softwarekonzept für ununterbrochenes Commoning

  1. Pingback: Ein Softwarekonzept für transpersonales Commoning – Commoning-Prozesse, Prozessanalyse, Tätigkeitsmuster — keimform.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s